Link verschicken   Drucken
 

Freispringtag 2019 in Wulkow

16.03.2019

Nachdem in den letzten Jahren der Freispringtag des Pferdezuchtvereins Ruppiner-Schweiz e.V. mangels Beteiligung ausfallen musste, hatten sich dieses Jahr sieben Reitponys und 15 Reitpferde angemeldet, von denen 13 angetreten sind.

Als erste stellten sich die Deutschen Reitponys den Richtern Ronny Voigt und Hans-Christian Zieten. Immerhin vier Ponys erreichten die Punktzahl 40 und mehr. Spitzenreiter war der Hengst Top Boy of Love (Top Berlin - Nantano), der von Mike Seidel, Böltzke gezogen und ausgestellt wurde. Der Ponyhengst war mit der Gesamtpunktzahl 43,80 auch der Tagessieger der vorgestellten Springtalente. Diese Punktzahl konnten weder die Erstplatzierte bei den dreijährigen Reitpferden, die DSP Stute Callela, die von Marco Fischer, Seegeletz, von Casallco aus einer Cardenio-Mutter gezogen wurde, noch der Sieger bei den Vierjährigen toppen. Fischer setzte sich mit seiner Stute, die mit 43,1 Punkten bewertet wurde, vor den Landwirtschaftsbetrieb Pfitzmann, der mit seinem Hengst Surprise P (Salvador – Ludwig von Bayern) den Reservesieger stellte. Auch bei den vierjährigen Reitpferden reüssierte der LwB Pfitzmann, der sich mit seinem Hengst Elliot P von Elan d’Espoir aus einer Ludwig von Bayern-Tochter mit 43,1 Punkten die goldene Schleife sicherte.

Mit grundsolider Leistung, so Ronny Voigt, zeigten sich auch die 2014 geboren Pferde. Hier begehrten die Besitzer der beiden Wallache Odeon und Buongiorno ein Richterurteil. Der in Polen gezogene Odeon von Telco aus einer Geniustochter, der von Sarah Zieten, Wuthenow, vorgestellt wurde, bewies, dass er sich auch in einer Sprungreihe behaupten kann. Wäre es um die Beurteilung des gepflegtesten Pferdes gegangen, wäre er ganz vorne mit dabei gewesen. Den Trakehner Buongiorno von Hirtentanz x Cornus, den Claudia Urban, Berlin, vorstellte, sahen die Richter auf dem 1. Platz.

Text und Fotos Haka Book

 

Foto: Kopf-Nr. 7 HS Baloubine DR-Stute (Balou Star - Top Debino)

Fotoserien